Unser Logo
Logo Jonas Wal mit Mann
 
Unsere Ansprechpartner

Kontakt

Caritasverband Schaumberg-Blies e.V.

Psychosozialer Dienst

Beratungs- und Behandlungstelle
für Erwachsene mit Suchtproblemen und

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen

Gastfamilien für psychisch behinderte Menschen

Hüttenbergstraße 42
66538 Neunkirchen
E-Mail: suchtberatung@caritas-nk.de  
Telefon 06821 / 920 970
Fax: 06821 / 920 944

 
Weitere Angebote

Weitere Angebote finden Sie auf unseren Seiten DIE BRIGG

Logo BRIGG

 
Beratungs- und Behandlungsstelle für Erwachsene mit Suchtproblemen  

Wer kann eine ambulante medizinische Rehabilitation wahrnehmen?

Erwachsene mit einer Suchtmittelabhängigkeit (Alkohol/Medikamente/illegale Drogen) sowie pathologischem Glücksspielverhalten haben die Möglichkeit, in unserer Beratungsstelle an einer ambulanten Suchtbehandlung teilzunehmen. Wir helfen Ihnen bei der Vorbereitung und Antragstellung.

Die ambulante Rehabilitation setzt eine Motivationsphase voraus (siehe Beratung), sowie eine 4 - 6 wöchige Abstinenz und die Bereitschaft suchtmittelfrei zu leben. Wichtige Voraussetzungen vor Beginn der Behandlung sind u.a. die Fähigkeit zu aktiver Mitarbeit und regelmäßiger Teilnahme, eine stabile Wohnsituation, sowie ein unterstützendes soziales Umfeld.

Was ist ambulante medizinische Rehabilitation und wie findet sie statt?

Ambulante medizinische Rehabilitation

  • erstreckt sich über einen Zeitraum von einem bis zu eineinhalb Jahre,
  • findet wöchentlich sowohl in Einzelgesprächen als auch in der Gruppe statt,
  • ermöglicht dem Abhängigen in seiner gewohnten Lebens- und Arbeitssituation zu verbleiben und während der gesamten Behandlungsdauer die Angehörigen sowie das soziale Umfeld mit einzubeziehen,
  • orientiert sich an der Lebenswirklichkeit des Klienten und ermöglicht ein Lernen in der Realität.
  • hat den Vorteil, dass vorkommende Ausrutscher und Rückfälle unmittelbar aufgearbeitet werden können,
  • hat die Abstinenz sowie die Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit zum Ziel,
  • beinhaltet als weitere Ziele in der Behandlung die Entwicklung von Eigenverantwortung, Selbständigkeit, Selbstkontrolle sowie einer sinnvollen und zufriedenen Lebensgestaltung,
  • beinhaltet neben der Sucht auch die Behandlung zusätzlicher seelischer Störungen.

Die Einrichtung ist als ambulante medizinische Rehabilitationsstätte anerkannt und wird von den Renterversicherungen und allen Krankenkassen belegt.

Unser Reha-Team besteht aus Dipl. SozialpädagogInnen/SozialarbeiterInnen, einem Dipl. Psychologen und einer Fachärztin, alle mit anerkannter Zusatzausbildung.